Skip to main content

Meditation für Senioren: Großer Nutzen für die Gesundheit

Meditation ist nicht mehr nur eine trendige Übung für 20-Jährige Studentinnen. Sie bringt sowohl körperliche als auch mentale Pluspunkte für Senioren und ihre Betreuer mit sich.

Wissenschaftler haben entdeckt, dass eine regelmäßige Meditationspraxis dazu beitragen kann, den Blutdruck zu senken, das Glücksgefühl zu steigern und die Produktivität zu steigern. Insbesondere für Senioren gilt:

Mediation

  • erfordert keine körperliche Aktivität. Egal wie aktiv Ihr Senior ist, sie können auf jeden Fall mit ihm üben. Fast alle Meditationsstile können auf einem Stuhl oder auch im Liegen ausgeführt werden – perfekt für Senioren mit eingeschränkter Mobilität.
  • Reduziert Stress und Verwirrung. Pflegen Sie einen Senior mit Demenz oder früh beginnender Alzheimer-Krankheit? Meditation kann Senioren dabei helfen, ihren Geist zu beruhigen und gleichzeitig Verwirrung und Stress klein zu halten.
  • Hilft dem Gehirn, gesund zu bleiben. Während das Alter selbst nicht gestoppt werden kann, so können doch die Auswirkungen des Alterns oft verlangsamt werden. Eine regelmäßige Meditationspraxis hilft bei der Verringerung der Entwicklung von Demenz und früh einsetzender Alzheimer-Krankheit.
  • Verringert das Gefühl der Depression. Es ist kein Geheimnis, dass Senioren ein Gefühl der Einsamkeit und Depressionen ausgesetzt sind, wenn sich ihre Bedürfnisse ändern. Über ihre Situation zu meditieren, kann ihnen helfen, die Veränderungen zu akzeptieren, die sie durchmachen, ohne das Bedürfnis, sich zurückzuziehen.

Meditation ist nicht nur für Senioren. Als Betreuer sollten Sie sich auch ab und zu Zeit für sich zu nehmen und die gesundheitlichen Vorteile des Meditierens nutzen:

  • Sie werden Ihren Stresspegel senken. Regelmäßige Übungen werden Ihnen helfen, in schwierigen Momenten Ruhe zu finden. Eine letzte Ressource, auf die Sie zurückgreifen können, wenn Sie spüren, dass Ihre Energietanks zur Neige gehen.
  • Meditieren Sie stressigen Zeiten gerne auch nur kurz. Schließen Sie Ihre Augen und atmen Sie für fürnf, drei oder sogar nur eine Minute, um Ihren Geist und Körper zu beruhigen.
  • Sie werden nachts besser schlafen. Regelmäßige Meditation hilft Ihrem Geist, sich zu beruhigen und nachts besser schlafen zu können.
  • Sie schaffen Gemeinsamkeit. Versuchen Sie sich hinzusetzen und gemeinsam eine Meditation zu praktizieren.

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*